Christo verhüllt Baum für Schau in Kunsthalle Würth

Schwäbisch Hall – Christo hat am Samstag in Schwäbisch Hall eine siebeneinhalb Meter lange Hainbuche verhüllt. Die Baumskulptur ist ab 7. November in der Ausstellung „Waldeslust“ in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall zu sehen. Mit 100 markanten künstlerischen Positionen zum Wald aus der Sammlung Würth von Cranach bis Hockney folgt die Schau im Internationalen Jahr der Wälder den sich immer wieder neu erfindenden künstlerischen Behauptungen zum Mythos Wald. Sie dauert bis 15. April 2012.

Christo plant dauerhafte Ausstellung zum verhüllten Reichstag in Berlin

BILD Zeitung: Christo plant Dauerausstellung im Reichstag
Mittwoch, 07. September 2011, 19:14 Uhr

Christo und sein Team verhüllten innerhalb von neun Tage den Reichstag. (Archiv) Foto: dpa

Auch nach dem Tod seiner Frau Jeanne-Claude vor zwei Jahren kehrt Christo regelmäßig zurück in jene Stadt, in der das New Yorker Künstler-Tandem 1995 den Reichstag mit einer dicken Silberhülle überzog. Die Verhüllungsaktion war in der Vorbereitung hoch umstritten, wurde am Ende von (fast) allen geliebt.

Sie war das bestbesuchte Kunst-Event, das Berlin je hatte, fünf Millionen Besucher pilgerten zum glitzernden Silberriesen. Nun kehrt der 76-Jährige zu diesen Wurzeln zurück – Christo hat eine Mission. Er möchte die gesamte Dokumentation „Verhüllter Reichstag“ nach Berlin verkaufen. „Christo plant dauerhafte Ausstellung zum verhüllten Reichstag in Berlin“ weiterlesen

Kunsthistoriker Dr. Alexander Tolnay erklärt das Kunstwerk „Christo – Ponte Sant Angelo, Wrapped“

„Ponte Sant’Angelo Wrapped“ (deutsch: die verhüllte Engelsbrücke) ist der Titel des Werkes, das Christo für die Leser der BILD gestaltet hat.

Ursprünglich war es der Entwurf für ein geplantes Projekt, das jedoch von den römischen Behörden abgelehnt und daher nie verwirklicht werden konnte. Das Thema zu diesem Werk entdeckten Christo und Jeanne-Claude bei ihrem Rom-Besuch 1967.

Auch wenn dieses Werk an das Scheitern der Idee erinnert, sind solche Entwürfe wichtige Bestandteile ihres Gesamtwerks, Scheitern ist ein Teil der Kunst.

Hier handelt es sich nicht um bloße Träumerei, sondern Dokumente von Christo und Jeanne-Claudes künstlerischer Kreativität. Deren Ziel war immer die Umsetzung ihrer Ideen. „Kunsthistoriker Dr. Alexander Tolnay erklärt das Kunstwerk „Christo – Ponte Sant Angelo, Wrapped““ weiterlesen

Interview mit Christo

Von Willem Tell

Morgen erhalten Sie, liebe Leser, ein Bild von BILD! Es ist ein Werk von Christo (76), einem der bekanntesten Künstler der Welt. Aber wer ist der Mann, zu dessen Reichstags-Verhüllung 1995 fünf Millionen Menschen pilgerten? BILD besuchte ihn in seinem New Yorker Atelier. Ein Gespräch über Kunst, Kritik und Knoblauch.

Christo öffnet die Tür. Seine abgewetzte Jeans hat ein Loch am Knie. Die Manschetten seines Hemdes werden locker von Bindfäden gehalten. Das weiße Haar ist leicht durcheinander. Und man riecht: Christo ist ein Knoblauch-Fan.

Christo: „Ich pelle mir jeden Morgen einige frische Knoblauchzehen, zerdrücke sie in Naturjoghurt. Dazu esse ich eine Banane. Dieses Frühstück hält jung und gesund.“ Wie zum Beweis nimmt er locker die Stufen zum Galerie-Zimmer im 2. Stock. „Interview mit Christo“ weiterlesen

Die Entstehung des Kunstwerks, Besuch in Christo’s Atelier

Schauen Sie gemeinsam mit dem Fotografen Wolfgang Volz, dem Kunstexperten Dr. Alexander Tolnay und dem BILD Readakteur Willem Tell dem Künstler über die Schulter bei der Entstehung des Kunstwerkes. Christo lebt und arbeitet in seinem Haus in New Yorker Stadteil SOHO, in dem auch die neue Collage-Grafik entworfen wurde…